Richtige Ernährung

Um diese Formel zum Abnehmen wirksam zu machen, solltet ihr doch ein wenig eure Ernährung umstellen. Ich erkläre euch, wie ich dies bewerkstelligt habe. Zuerst, und das ist extrem wichtig, habe ich alles was dick macht, oder machen kann, aus meiner Küche und all den anderen Verstecken und Aufbahrungsplätzen entfernt. Schokolade verschenkt, keine Chips, keine fette Wurst, und ähnliches. Stattdessen habe ich eingekauft: Jede Menge Gemüse und Obst, darunter, Bananen, Äpfel, Birnen und Weintrauben. Dazu noch diverse Mager Joghurts, mageren Schinken, fettarmen Käse und trotzdem einige Knabbereien für den Heißhunger. Aber da gibt es auch welche, die nicht dick machen, und anstatt der Schokolade oder Chips herhalten mussten.

Also, wie war dann mein Tagesablauf? Ich habe keine Kalorien gezählt, denn jedes Kind weiß, dass Obst und Gemüse weniger Kalorien haben, als eine Leberkässemmel. Sobald ich vormittags Hunger bekam, aß ich Obst. Kaum zu glauben, wie satt so ein Apfel oder eine Birne macht. Am Anfang gelüstet euch trotzdem nach einer Buttersemmel,  Wurstsemmel oder was ihr früher gegessen habt. Aber ihr werdet sehen, euer Körper gewöhnt sich schnell an die neue Ernährung. Nach einer Woche freut ihr euch schon auf eine Banane oder einen Apfel. Zu Mittag gab es  einen Kornspitz mit Schinken und Gurkerl, und nachmittags wieder Obst. Natürlich habt ihr dann abends doch ein wenig mehr Hunger, aber da habe ich abwechselnd eine Gemüsesuppe, Nudelsuppe, Salat oder Schwarz-  bzw. Vollkornbrot mit Schinken und Käse zu mir genommen. Aber auch hier habe ich darauf geachtet, nicht zuviel zu essen. Außerdem stellt sich das Sättigungsgefühl sehr schnell ein.
Wenn dann später nochmals das Hungergefühl kam, aß ich entweder wieder einen Apfel, eine Karotte oder eben ein paar kalorienarme Knabbereien. Jetzt kommen wieder die Gurus, welche sagen, man soll nach 17 Uhr nichts mehr essen, schon gar kein Obst. Dazu meine Antwort: Viele können zu Mittag nicht irgendein Lokal besuchen um ordentlich zu essen, außerdem kosten solche Mittagessen doch manchmal sehr viel Geld. Und am Abend nach 17 Uhr Obst zu essen, ist sicher gesünder, als eine fette Jause runter zu würgen.

An den Wochenenden hatten wir normal zu Mittag gegessen, auch mal einen Schweinebraten, Schnitzel oder andere Kalorienreiche Knödel. Aber am Abend war dann  Zurückhaltung angesagt. Und ihr werdet bemerken, nach spätestens zwei Wochen hat sich euer Körper auf diese andere Ernähung eingestellt und der Hunger bleibt aus. Dann darf man auch ab und zu eine kleine Belohnung wie einen Kinderriegel oder ähnliches essen.
Was darf ich nun trinken? Am besten Mineralwasser oder Leitungswasser pur und dieses selber nach Lust und Laune mit Zitrone verfeinern. Kaffee natürlich am besten ohne Zucker, schmeckt auch besser als mit und unbedingt Alkohol vermeiden. Jedoch muss ich dazu gestehen, dass ich trotzdem an gewissen Tagen, vor allem nach dem Sport oder mit Freunden Bier getrunken habe. Aber zusammengerechnet waren es sicher um zwei Drittel weniger Bier als vorher, und das ist doch eine ganze Menge. Den ersten Durst hatte ich mit einem großen Glas Mineral oder gespritzten Apfelsaft gelöscht und danach genüsslich eine halbe Bier verdrückt.

Also, wie ihr seht, alles ganz einfach, aber ohne ein wenig Disziplin geht nichts. Sobald euer Körper und ihr euch daran gewöhnt habt, freut ihr euch schon auf einen Salat, oder was Antialkoholisches für den ersten Durst. Ihr habt kein Lust mehr auf Schokolade, habt teilweise schon schlechtes Gewissen, wenn ihr doch einmal sündigt und das wichtigste ist, man fühlt sich bei Weitem besser. Man fühlt sich fit, ist stolz auf sich und die Verdauung stellt sich ebenfalls um.

Noch etwas bei der richtigen Ernährung ist wichtig. Zuviel Übersäuerung fördert den Haarausfall und schwächt die Gesundheit. Darum kann auch folgender Link für euch sehr wichtig sein: Hier beschreibt der Autor Remus Christensen, wie sich einfache Massnahmen und vor allem die richtige Ernährung sehr, sehr positiv auf das Haarwachstum und sogar die gesamte
Gesundheit auswirken kann. Ein echter Geheimtipp! Lesen Sie hier, welche Nahrungsmittel gegen Haarausfall helfen!

Wenn ihr zusätzlich noch ein paar mal pro Woche Sport betreibt, oder auch unter Tags, während der Arbeit mit Stiegensteigen mehr verbrennt, steht einem dauerhaften Abnehmen nichts im Wege.
Was ihr an Bewegung, bzw. an Sport betreiben könnt, und warum ihr keine Fitness Studio benötigt, erkläre ich euch >>hier<<, oder wenn ihr oben in der Navigation auf den Menüpunkt: Bewegung und Sport klickt.